Aktuelles

Neuer Maschio Artiglio Grubber

Ab sofort steht uns zur Bodenbearbeitung ein neuer Grubber der Firma Maschio zur Verfügung. Das alte Modell, welches auch bei uns im Einsatz war hat stets gute Ergebnisse erzeilt, weshalb wir auch vom neuen Modell überzeugt sind, welches uns noch mehr Vorteile bietet. Durch die Verbesserung der Walzen werden die oberen 10 cm des Bodens noch einmal gemischt und es kommt zu einer besseren Rückverfestigung.





Ab 2016 ist bei uns ein neuer Kartoffelroder im Einsatz!

Ab August diesen Jahres steht uns ein neuer Kartoffelroder der Firma Grimme zur Verfügung. Das Modell SE 150-60 wird ständig weiter entwickelt um neue Möglichkeiten und Techniken bei der Kartoffelernte bereitzustellen. Darum ist das neue Modell jetzt, als Ersatz eines unserer alten Modelle, bei uns im Einsatz, damit wir stets auf dem neusten Stand sind und so für Sie die maximale Leistung, genaue Arbeit und optimale Ergebnisse erzielen können.





Besuch des Viersener Landrates

Am Montag dem 22.08.2016 waren der Viersener Landrat Dr. Andreas Coenen, der Kreislandwirt Paul-Christian Küskens, zusammen mit der Stellvertretenden Kreislandwirtin Hanelore Schleupen, sowie die Vorsitzende des Rheinländischen LandFrauenverbandes, der Geschäftsführer der Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen und der Geschäftsführer der Kreisstelle Heinsberg, Viersen bei uns, um unseren Betrieb im Rahmen einer Traditionsfahrt zu besichtigen. 

Der Sinn dieser Traditionsfahrt ist es, einmal im Jahr einen Betrieb zu besichtigen um so den Kontakt zwischen der Kreisverwaltung und den Landwirten zu stärken. Desweiteren versucht man, dass auch landwirtschaftsfremde Personen und Verbraucher verstehen, was der Landwirt da macht. 

Einen interessanten Artikel hierzu schrieb Marilena Kipp in der LZ Rheinland!(Ausgabe 34, 25. August 2016)






Ab 2016 steht bei uns einen neue Hardi Commander 4500 Pflanzenschutzspritze mit Luftunterstützung und GPS zur Verfügung!

Hierdurch erreichen wir einen noch genauere und effizientere Ausbringung der Pflanzenschutzmittel. Dank dem Besitz zweier Spritzen mit einer Arbeitsbreite von 27 Metern sind wir flexibel in den immer enger werdenen Einsatzfenstern.



 

 

Ab 2016 stehen bei uns 2 NEUE Rundballenpressen der Firma Krone zur Verfügung!  

 

Dabei handelt es sich zum einen um eine Presswickelkombination und zum anderen um eine Standard Rundballenpresse. Bei beiden Pressen sind Ballendurchmesser von 1,25 m bis 1,50 m möglich. Durch höhere Laufleistungen und stärkere Antriebe können bis zu 10% höhere Durchsatzleistungen und schwerere Ballen im Gegensatz zum Vormodell erzielt werden.

 

 

Press-Wickelkombination

 

Mit der Comprima CF-155 XC X-treme werden Stroh- und Heuballen mit Hilfe der herkömmlichen Netzwicklung umwickelt, bei Silage kann jedoch auf Wunsch auch die revolutionäre Folienwicklung eingesetzt werden. Bei diesem Verfahren wird das herkömmliche Mantelnetz durch Mantelfolie ersetzt, wodurch der Ballen weniger expandiert. Somit wird der Lufteinschluss geringer und die Futterqualität besser.

 

IHRE VORTEILE:

·     geringerer Lufteinschluss im Ballen

·     bessere Futterqualität durch optimierte Silierbedingungen

·     bis zu 10 % höhere Ballendichten bei gleichbleibender     Arbeitsgeschwindigkeit

·     höhere Ballengewichte

·     bessere Ballenstabilität, somit werden Beschädigungen bei Transport und Lagerung vermieden

·     einfachere Entsorgung der Folie durch nur ein Endprodukt

·     Steigerung Ihrer Verfahrensleistung in der Strohbergung - mit   Hilfe des Wickeltisches ist eine Doppelablage möglich


   Folie


Rundballenpresse

 

Mit der Comprima F-155 XC X-treme kann Stroh, Heu aber auch Silage verarbeitet werden. Durch die neu verbaute Technik in dieser Maschine lassen sich eine höhere Ballendichte von bis zu 10 % erzielen, sowie schwerere Ballen pressen. Die Maschine zeichnet sich durch ihre Zuverlässigkeit und ihre Ballenqualität aus. Sie wurde eigens für optimale Leistung und Qualität in den heute meist kleinen Erntefenstern entwickelt.

 

Auf Wunsch können Silageballen natürlich auch weiterhin wie gewohnt mit unserem stationären Wickelgerät an anderer Stelle gewickelt werden.